5) { ?>
Mehr

 

Serena Williams kommt in Form für French Open

Geschrieben am 18/05/2014 in Tennis

Klar: Die Weltranglisten-Erste Serena Williams ist eigentlich immer Favoritin – egal, wo sie antritt. Auch bei den am 25. Mai beginnenden French Open ist die jüngere der Williams-Schwestern wieder an Nummer eins gesetzt. Doch bis vor kurzem machten sich einige Tennis-Fans gute Hoffnung, dass die für die Zuschauer bisweilen langweilige Dominanz Williams´ im laufenden Jahr vielleicht zu einem Ende kommen könnte. Der Grund: Schon mehrmals hat sie 2014 heftig gepatzt, vier Mal musste sie bereits als Verliererin die Tasche packen. Die größte Überraschung war sicher ihre Niederlage gegen die Slowakin Jana Cepelova beim WTA-Turnier in Charleston, doch auch gegen Petra Kvitova, Ana Ivanovic und Alize Cornet unterlag sie bereits – nur Kvitova ist von denen in den Top Ten der Frauen.

Das Vertrauen in die sonst verlässlich wie ein Schweizer Uhrwerk laufende Williams hat in den Tennis-Wettquoten also etwas gelitten. Dennoch liegt sie in den Quoten für den Sandplatz-Grand Slam in Roland Garros weit vorne, bei 15/8 steht sie derzeit. Am zweithöchsten gehandelt wird Maria Sharapowa, sie steht nur bei 4/1. Immerhin: Beim WTA-Turnier von Rom zeigt sich Williams von ihrer besten Seite, ist ohne Probleme bis ins Halbfinale gekommen. Sollte sie das Turnier gewinnen können, wäre das schon ihr dritter Titel in Rom nach 2002 und 2013.

Das könnte Sie auch interessieren:

Petkovic greift wieder an
Tennis: Nadal und Williams mit Machtdemonstration
Match-Up: Sabine Lisicki vs. Agnieszka Radwanska
Spielvorschau: Michail Juschni vs Novak Djokovic
%d bloggers like this: