5) { ?>
Mehr

 

Haas in Rom im Viertelfinale

Geschrieben am 16/05/2014 in Tennis

Rom ist und bleibt für die deutsche Nummer eins der Tennis-Herren ein gutes Pflaster. Hier erreichte er im März vor zwölf Jahren die beste Weltranglisten-Platzierung seiner gesamten Karriere, als er nach seinem Finaleinzug beim ATP-Masters in Italiens Hauptstadt auf den zweite Rang kletterte. Und hier schaffte er nun am vergangenen Donnerstag den ersten Sieg gegen eine Top-Ten-Spieler seit mehr als einem Jahr. Im Achtelfinale der heurigen Auflage des Sandplatzturniers besiegte er den Schweizer Stanislas Wawrinka völlig überraschend mit 5:7, 6:2, 6:3. “Solche Siege passieren nicht mehr so häufig, deshalb bin ich schon recht stolz”, freute sich der 36-Jährige nach seinem Triumph.

Wawrinka haderte derweil mit angeblichen Rückenproblemen. “Ich konnte mich nicht so gut bewegen. Es ist nichts Ernstes, aber es tut halt weh”, meinte der Shooting-Star der vergangenen Monate. Schlüssel zum Sieg Haas´ war die weit niedrigere Fehlerquote des gebürtigen Hamburgers. Haas unterliefen nur 17 unerzwungene Fehler, Wawrinka dagegen patzte gleich 40 Mal – darunter einige Doppelfehler mit denkbar schlechtem Timing. Haas trifft jetzt auf den Bulgaren Grigor Dimitrov. Für diese Partie ist der Deutsche in den Tennis-Wettquoten klarer Favorit.

%d bloggers like this: