5) { ?>
Mehr

 

Primera Division: Stars glänzen beim Clasico

Geschrieben am 09/10/2012 in La Liga

Wie immer wurde der "Clasico", also das direkte Aufeinandertreffen des FC Barcelona und Real Madrids, mit zitternder Spannung erwartet – und das Treffen der Giganten am siebten Spieltag der spanischen Primera Division hielt allen Erwartungen stand. Nach einem kollosalen Privatduell der beiden Megastars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi trennten sich die beiden Titelanwärter mit 2:2; alle Tore wurden durch die beiden Hauptfiguren erzielt. Der Portugiese Ronaldo machte den Anfang in der 23. Minute, doch der Argentinier Messi drehte das Spiel mit einem Doppelpack in der 31. und 61. Minute um, bevor Ronaldo in der 66. wiederum egalisierte. Der Auftritt der beiden war eine Machtdemonstration ihrer unglaublichen Spielstärke.

"Sie sind von einem anderen Planeten, und es sollte verboten sein zu sagen, wer der Bessere der beiden ist", lobte Real-Coach Jose Mourinho die beiden Protagonisten überschwänglich. Auch für den deutschen Nationalspieler Mesut Özil hatte Mourinho lobende Worte: "Er hat uns Qualität gebracht", kommentierte er die solide Leistung des Deutschen. Trotz des ausgeglichenen Resultats darf Barcelona als der Sieger des Duells gelten. Weil die Katalanen anders als Real ihre ersten sechs Saisonspiele gewinnen konnten, liegen sie jetzt schon acht Punkte vor ihrem Erzrivalen. Allerdings muss Barcelona in den kommenden Wochen ohne eine ganze Reihe an Stamm-Verteidigern auskommen. Die etatmäßigen Innenverteidiger Carlos Puyol und Gerard Pique waren schon vor dem Clasico verletzt; und beim Gipfeltreffen musste Rechtsverteidiger Dani Alves mit einer Muskelverletzung vom Platz. Fußball-Wetter sollten den FC Barcelona dennoch ganz oben auf ihrem Tippzettel lassen.

Hinterlasse einen Kommentar

%d bloggers like this: