5) { ?>
Mehr

 

Bundesliga: Frankfurt gelingt Befreiungsschlag

Geschrieben am 27/01/2014 in Fußball

Die Commerzbank-Arena schien bis zum vergangenen Samstag für die Frankfurter Eintracht schlicht verhext zu sein. Die Heimstätte des Fußball-Bundesligisten war bis dato für gastierende Mannschaften der reinste Selbstbedienungsladen. Von den neun Heimspielen der Vorrunde hatte Frankfurt nicht ein einziges gewinnen können – Minusrekord in Liga eins. Die eklatante Heimschwäche der „Diva vom Main“ ist einer der größten Faktoren dafür, dass die Eintracht fest im Tabellenkeller steckt.

Doch nach dem 1:0-Heimsieg gegen Hertha BSC am Samstag scheint es, als könnten sich die Vorzeichen für das Team von Armin Veh endlich umkehren. Alex Meier, der nach zahlreichen Verletzungen in der Hinrunde endlich wieder in Form zu sein scheint, besorgte den einzigen Treffer des Spiels, begünstigt von einem dicken Abwehr-Schnitzer der Herthaner. „Jetzt haben wir den Bann gebrochen. Wichtig ist, dass wir in der Defensive gut stehen, und ich denke, das haben wir heute schon ganz gut gemacht“, sagte Meier zufrieden.

Mit nunmehr 18 Punkten ist die Eintracht natürlich immer noch schwer abstiegsgefährdet, zumal da die Konkurrenz wahrlich nicht schlief. Auch der SC Freiburg und der 1. FC Nürnberg feierten Überraschungserfolge. Die Fußball-Wettquoten auf den Abstieg bleiben in jedem Fall heiß.

%d bloggers like this: