NFL: Romo zerpflückt Giants

Geschrieben am 30/09/2012 in Andere

Das haben die NFL-Wettquoten nun wirklich nicht vorhergesehen. Im ersten Saisonspiel der New York Giants, immerhin die amtierenden Champions der National Football League (NFL), galt das Team des deutschen NFL-Cracks Markus Kuhn als der absolute Top-Favorit. Gegner waren die Dallas Cowboys, denen die meisten Experten in New York nicht viel zutrauten. Doch dann schlug die Stunde des Tony Romo.

Der Quarterback der Cowboys, der selbst aus New York stammt, ist im Vergleich mit seinem Gegenüber Eli Manning zwar ein absoluter Nobody, stahl dem Veteran an diesem Abend aber komplett die Show. Nicht weniger als 22 seiner 29 Passversuche brachte er an den Mann und warf dabei gleich drei Touchdowns für insgesamt 307 Yards. Den letzten dieser Touchdown-Würfe brachte er sechs Minuten vor Schluss in die Endzone, was zum vorentscheidenden 24:10 führte. Zwar kam New York noch einmal auf 24:17 heran, so blieb es dann aber auch bis zum Abpfiff.

Bei den Giants ist jetzt Wundenlecken angesagt. “Wir sind jetzt wieder auf dem Boden der Tatsachen zurück. Das letzte Jahr zählt nicht mehr. Romo hat unsere Schwächen ausgenutzt”, meint New Yorks Trainer Tom Coughlin trocken.

Das könnte Sie auch interessieren:

NFL: New Orleans Saints kommen in Schwung
Volleyball: Rottenburg gewinnt Kellerderby gegen Bottrop
NFL: Heftige Sperren für Saints-Defense
Olympia: Aus der Traum für deutsche Volleyballer

Hinterlasse einen Kommentar

%d bloggers like this: